Fahrschule-Berlin

Motorradführerschein Berlin

Der Motorradführerschein kann in verschiedenen Klassen abgelegt werden: Mofa, AM, A1, A2 und A. Bereits ab einem Alter von 15 Jahren kann man in Berlin mit einem Mofa fahren. Die Führerscheinklasse für dieses Mindestalter heißt MOFA (s. Mofaführerschein Berlin) und beinhaltet nach erfolgreich bestandener Prüfung in Theorie und Praxis das Fahren von Mofas bis 25 km/h und maximalem Hubraum von 50 ccm. In diesem Mofaführerschein sind keine weiteren Klassen eingeschlossen und der Führerschein berechtigt ausschließlich zum Fahren von Mofas. Beispielmodelle sind z.B. der Hercules Prima5 und Piaggio Ciao. Es handelt sich beim Mofaführerschein übrigens um keinen richtigen Führerschein, daher auch der korrektere Name “Mofaprüfbescheinigung”. Nachfolgend eine Übersicht der verschiedenen Motorradführerschein-Unterklassen:

Motorradführerschein – Klasse AM

Wer eine Fahrerlaubnis zum Fahren von Kleinkrafträdern, Rollern und Mopeds mit einer maximalen Geschwindigkeit von 45 km/h erhalten will, kann im Bereich Motorradführerschein die theoretische und praktische Prüfung für die Führerscheinklasse AM ablegen. Das Mindestalter ist 16 Jahre. Zu den Kleinkrafträdern, Rollern und Mopeds mit einem maximalen Hubraum von 50 ccm, die mit dem Motorradführerschein der Klasse AM gefahren werden dürfen, gehören zum Beispiel die Modelle Yamaha Aerox, Peugeot Speedfight 2 und Gilera Runner.

Motorradführerschein – Klasse A1

Ab dem 16. Lebensjahr kann neben den Motorradführerscheinen der Klassen MOFA und AM in Berlin auch die Motorradführerscheinklasse A1 absolviert werden. Kleine Motorräder und Leichtkrafträder mit einem Hubraum bis 125 ccm und einer Motorleistung von maximal 11 kW wie die Modelle Yamaha R125, HONDA, NSR/CBR 125R und Aprilia RS 125 dürfen mit einem Motorradführerschein A1 gefahren werden. In der Führerscheinklasse A1 ist die Motorradführerscheinklasse AM mit eingeschlossen und berechtigt auch zum Fahren von Rollern und Mopeds mit einer Höchstgeschwindigkeit von 45 km/h und einem Hubraum von bis zu 50 ccm.

Motorradführerschein – Klasse A2

Um ein mittelschweres Motorrad wie z.B. die Yamaha XJ6 fahren zu dürfen, ist neben einem Mindestalter von 18 Jahren der Motorradführerschein A2 Pflicht. In der Führerscheinklasse A2 in Berlin sind die Motorradführerscheine AM und A1 mit eingeschlossen. In dieser Führerscheinklasse können Krafträder (auch mit Beiwagen) mit einer Motorleistung von bis zu 35 kW gefahren werden.

Motorradführerschein – Klasse A

Der Motorradführerschein A berechtigt zum Fahren von schweren Motorrädern wie zum Beispiel der Yamaha YZF-R1 und allen weiteren Motorrädern mit einem Hubraum von mehr als 50 ccm sowie einer Höchstgeschwindigkeit von mehr als 45 km/h. Das Mindestalter ohne Besitz eines Führerscheins einer niedrigeren Motorradführerscheinklasse beträgt 24 Jahre. Der mindestens zweijährige Besitz der Motorradführerschein Klasse A2 senkt das Mindestalter für die Motorradführerscheinklasse auf 20 Jahre. Der Motorradführerschein der Klasse A beinhaltet auch das Fahren von Motorrädern und Mopeds, die mit den Klassen A1, A2 und AM gefahren werden dürfen.

Motorradführerschein Kosten in Berlin

Die Kosten für einen Motorradführerschein (Klassen AM, A1, A2 und A) in Berlin teilen sich auf in einen Grundbetrag für allgemeine Aufwendungen im Theorieunterricht, Kosten für die Fahrstunden, Kosten für die Sonderfahrt (ausgenommen in der Motorradführerscheinklasse AM) und Kosten für die Vorstellung bzw. Anmeldung zur theoretischen und praktischen Motorradführerschein-Prüfung. Mehr zu den Preisen findest Du in der Preisübersicht.

It's only fair to share...Share on FacebookEmail this to someoneShare on Google+Tweet about this on Twitter