Fahrschule-Berlin

Führerscheinklasse AM (Berlin)

Die Führerscheinklasse AM berechtigt zum Fahren von Rollern und Kleinkrafträdern mit einer Höchstgeschwindigkeit von 45 km/h und einem maximalen Hubraum von 50ccm. Zum Fahren von Fahrzeugen der Führerscheinklasse AM ist ein Mindestalter von 16 Jahren nachzuweisen. Wer den Führerschein AM zum Fahren von Elektrorollern erwirbt, muss beachten, dass die Maximalleistung des Motors eines solchen Elektrorollers bei dieser Führerscheinklasse 4kW nicht überschreitet.

Führerscheinklasse AM Kosten

Die Preise für den Führerschein zum Fahren von Rollern bis maximal 45 km/h setzen sich aus den Anmeldegebühren in der Fahrschule, aus den Kosten für die Übungsfahrten und den Kosten für die Übungsmaterialien zusammen. Weitere Faktoren, die bei den Preisen für die Führerscheinklasse AM eine Rolle spielen, sind Kosten für den Sehtest, Gebühren für die Teilnahme am Kurs für lebensrettende Sofortmaßnahmen und die Kosten für die Vorstellung zur theoretischen Führerscheinprüfung für die Klasse AM.

Weiterhin fallen auch Gebühren für die Teilnahme an der theoretischen und praktischen Führerscheinprüfung an, sowie für die Ausstellung des Führerscheins Klasse AM durch die Führerscheinstelle. Unsere Berliner Fahrschule “Driving School Berlin” bietet den Fahrschülern übrigens vergünstigte Konditionen, wenn es um die Teilnahme an intern stattfindenden Erste-Hilfe-Kursen und Kursen für lebensrettende Sofortmaßnahmen geht. Mehr dazu in der Preisübersicht.

Führerscheinklasse AM – Alter der Fahrschüler

Das Mindestalter zum Fahren von Rollern der Klasse AM ist 16 Jahre. Der Fahrschulunterricht bzw. die Anmeldung in der Fahrschule kann sechs Monate vorher erfolgen und die Führerscheinprüfung kann vier Wochen vor Vollendung des 16. Lebensjahres abgelegt werden.

Führerscheinklasse AM Voraussetzungen und Anforderungen

Um am Fahrschulunterricht für die Führerscheinklasse AM in der Fahrschule Berlin teilnehmen zu können, ist neben der Erfüllung des Mindestalters auch die Anmeldung in der Fahrschule Pflicht. Um an der praktischen und theoretischen Prüfung für den RollerFührerscheinklasse AM teilnehmen zu können, müssen die Fahrschüler einen Nachweis zu einem bestandenen Sehtest, ein Passfoto und einen Nachweis über die Teilnahme an einem Kurs in lebensrettenden Sofortmaßnahmen vorlegen.

Führerscheinklasse AM – Theorie in Berlin

Der Theorieunterricht umfasst zwölf Doppelstunden für den Grundstoff und zwei Doppelstunden für den Zusatzstoff, sofern der Fahrschüler noch nicht Inhaber der Führerscheinklasse Mofa ist. Ist diese Führerscheinklasse vorhanden, muss ein Fahrschüler nur sechs Doppelstunden Grundstoff absolvieren.

Eine Doppelstunde dauert 90 Minuten. Die theoretische Prüfung umfasst bei der Ersterteilung 30 Fragen aus Grundstoff und Zusatzstoff und die Theorie-Prüfung bei Inhabern der Klasse Mofa für die Führerscheinklasse AM umfasst 20 Fragen aus Grundstoff und Zusatzstoff. Die Fragen werden per Multiple-Choice-Verfahren am Computer in der DEKRA- oder TÜV-Prüfstelle beantwortet. Nach der Auswertung der Ergebnisse erhalten die Fahrschüler im Anschluss an die theoretische Prüfung das Ergebnis vom Prüfer.

Führerscheinklasse AM – Dauer des praktischen Unterrichts in Berlin

Bei der Anzahl der benötigten Fahrstunden im praktischen Unterricht für die Führerscheinklasse AM entscheidet die Fähigkeit des Fahrschülers. Kann der Fahrschüler im praktischen Unterricht nachweisen, dass das Kraftfahrzeug sicher im Straßenverkehr beherrscht wird und die theoretische Prüfung bestanden ist, kann die Anmeldung zur praktischen Prüfung erfolgen. Die praktische Prüfung für die Führerscheinklasse AM dauert 45 Minuten.

Weiterführende Links: Mopedführerschein, Motorradführerschein, Führerscheinklassen A, A1, A2

It's only fair to share...Share on FacebookEmail this to someoneShare on Google+Tweet about this on Twitter